Cold Facts

Dichtung: duftig, schlank, extrem elegant, straff und dicht, Blüten, Beeren, Kräuter & Erde – ein komplexes, total beeindruckendes Sammelsurium an subtilen Aromen, lebendige Tanninstruktur, lang & mit einem Potenzial wie ein guter Barolo

Wahrheit: Mit dem Wedding ist es so eine Sache (die Weingärten stehen übrigens nicht in Berlin, der Name verdankt sich einem Hochzeitsfass). Er ist definitiv eine der genialsten Blaufränkischinterpretationen zwischen Neusiedl und Güssing, doch ist er nur semioffiziell und eigentlich auch unter der Devise „Experiment“ einzustufen – das freilich absolut gelungen ist. 5 Monate lag der Wedding in 500 Liter-Fässern auf der Maische und verblüffenderweise (nicht nur für mich) war er danach der eleganteste und subtilste Weine der Blaufränkischquadriga. SO₂ wird kaum (ca. 30mg/l) beigefügt und auch erst vor dem Füllung, gefiltert, geschönt etc. wird gar nicht.