Cold Facts

Lage/Böden: Heide, Glauberintzer, reiner Muschelkalkboden
Rebsorte: Blaufränkisch
Mazeration: ja, 8 Wochen
Hefen: wilde
Ausbau: 18 Monate in 500-Liter Fässern
Schönung: nein
SO₂ total:
Gefiltert:
Trinktemperatur: 16-18°C

Dichtung: erdig, dunkle Beeren, Tannennadeln, fleischig, saftig, eine ganze Menge Pfeffer, straff, elegant, Rosmarin, perfekt strukturiert, lang und langlebig

Wahrheit: Das, was für die weißen „Leithabergweine“ gilt, kann man auch den roten Interpretation überstülpen. Repräsentanten ihrer Umgebung, ambitionierte Weine etc. Das äußert sich dann zumindest in Birgits Fall in mineralischen („man muss schon viel falsch machen, um aus 20 Meter Kalkuntergrund keine Mineralität herauszuholen“) strengen und extrem lebendigen Weinen. Übrigens zu 100% Blaufränkisch. Die Trauben stammen aus drei verschiedenen Parzellen, die Gärung startet mittels wilder Hefen spontan und geschieht in Holzgärständern; danach geht es in 500 Liter große, gebrauchte (der Großteil) und neue Fässer.