Cold Facts:

Lage/Böden: Brunnberg/tiefgründiger Löss
Rebsorte: Grüner Veltliner
Mazeration: nein
Hefen: wilde
Gärung: ohne Temperaturkontrolle
Ausbau: im Edelstahltank
Schönung: nein
SO₂ total
Gefiltert: ja

Dichtung: Ein echter Kracher als Einstiegswein. Der Veltliner vom Brunnberg hat alles, was man von einem Veltliner erwartet und eigentlich mehr. Zum einen kommt man hier wirklich mal dem Pfeffer auf die Spur, ergänzt wird der zudem von einer unglaublich präzisen Stilistik, saftiger Frucht, ein wenig Salz und ein bisschen Würze. Am Gaumen kühl, lebendig, kompakt, lang und mit perfekter weil wirklich stützender und balancierender Säure. Tipptopp und das sicher über die nächsten fünf Jahre!

 

Wahrheit: Die Tatsache, dass der Brunnberg 2012 ein Kracher ist, ist nicht nur Dichtung sondern pure Wahrheit. Wie kommts? Die Fakten lesen sich folgendermaßen. Der Brunnberg ist ein Südhang an der Wagramkante, der auf ordentlich viel Löss aufbaut. Die Lese war 2012 nicht allzu spät und Mitte Oktober abgeschlossen, das Wetter im September schön aber mit kühlen Nächten. Im Keller schwefelt Fritz kaum, die Gärung startet spontan, die Zeit auf der Feinhefe ist ausgedehnt (6 Monate), der Ausbau findet im Edelstahl statt.