Mlecnik
Bukovica 31
Volčja Draga (Slovenia)
www.mlecnik.eu
v.mlecnik@gmail.com
Tel: +38 6 53955323
Fax: +38 6 53955323
Jahresproduktion: ca. 10000- 15000 Flaschen
Rebsorten: Chardonnay, Rebula, Friulano, Merlot
Rebfläche: 9 Hektar
Manuelle Lese: ja
Dünger: nein
Pflanzenschutz: Kupfer und Schwefel; Brottrunk
Biologisch ja, seit 2005
Direktverkauf:ja
On the road: 
BEZUGSQUELLEN

Das Weingut von Valter Mlecnik, der gemeinsam mit Josko Gravner die Schulbank in der Weinbauschule gedrückt hat, liegt in Bukovica im slowenischen Vipava-Tal zwischen Alpenausläufern und dem Karst. Die Böden hier sind von Flysch dominiert; das Klima ist einerseits mediterran durch die Mittelmeernähe beeinflusst; andererseits dominieren teils kräftige Ost-Winde von, die das Vipava-Tal hinabwehen, das Mikroklima. Diese äußeren Parameter bestimmen auch das Arbeiten von Mlecnik, der hier 9 Hektar Rebfläche mit Rebula, Friulano, Chardonnay und Merlot bewirtschaftet. Der Biozertifizierte Betrieb ist Mitglied bei der kleinen Naturwein-Gruppe Simbiosa. Entsprechend wird im Weingarten konsequent naturnah gearbeitet; außer Kleinstmengen Kupfer und Schwefel wird nur Brottrunk von der Firma „Kanne“ – ein Milchsäurenhaltiges, fermentiertes Getränk – als Pflanzenschutz ausgebracht. Die teils über 80 jährigen Rebstöcke danken diese Behandlung durch beste Gesundheit. Im Keller wird spontan in gebrauchtem Holz vergoren – mit einer Mazerationszeit von 2 bis 3 Tagen bei den Weißweinen – und in großen Eichen- und Akazienholzfässern über zwei Jahre ausgebaut. Ungefiltert und ungeschönt kommen die Weine mit einer Minimalmenge an Schwefel auf die Flasche.

Die Weine von Valter Mlecnik zeichnen sich durch ein beeindruckendes Wechselspiel von Kraft und Finesse aus; sie sind dicht und mineralisch; die Weißweine haben ein spürbares, aber gut integriertes Tannin und besitzen ein hohes Lager- bzw. Reifungspotenzial.

WEINE

Chardonnay

Rebula

Merlot

Ana Cuvée