Cold Facts

 

Dichtung: Blüten, Pfirsich, mediterrane Kräuternoten, Zimt, Orangenschalen, Wachs – ein riesiges komplexes und beeindruckendes Spektrum, das auch am Gaumen an Aromen nicht minder klotzt. Dazu gesellt sich aber – und gerade das macht ihn so beeindruckend – ein knackiges Rückgrat aus Säure und Tannin. Stets elegant, frisch und extrem klar und präzis. Entwickelt sich vermutlich im gleichen Tempo wie guter Barolo. Also möglichst Geduld bewahren.

Wahrheit: Die Kombination aus Malvasia di Candia Aromatica, Ortrugo und Marsanne – inzwischen ein Klassiker aus der Emilia – schlägt selten fehl. Dominant ist dabei immer die Malvasia – zumindest am Gaumen, wo sie für massive Tannine und ordentlich Säure sorgt. Die beiden anderen Rebsorten ergänzen perfekt, liefern Frucht und Blüten und die Tatsache, dass hier auf über 500 Metern gekeltert wird, sorgt für eine kühle Textur und fantastische Präzision und Klarheit. Der Wein passt zu allem, was ebenfalls Textur und Struktur hat.