Weingut Sepp Moser

A-3495 – Rohrendorf, Unter Wiener Str.1
Tel.: +43 2732 70531
http://www.sepp-moser.at
office@sepp-moser.at

Jahresproduktion: 300000 Flaschen
Rebsorten: Grüner Veltliner, Riesling, Muskat Ottonel, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay; Zweigelt, Pinot Noir, Merlot, Cabernet S.
Rebfläche: 51 Hektar (24 im Kremstal, 27 im Burgenland)
Manuelle Lese: ja
Dünger:
ja
Pflanzenschutz: Kupfer und Schwefel, biodynamische Präparate
Bio-Biodynamisch zertifiziert:
ja (seit 2009 – Austria Bio Garantie)
Direktverkauf:
ja, nach Voranmeldung
Wohnmöglichkeit:
nein

Der Name Moser steht für eine lange, traditionsreiche Geschichte in der österreichischen Weinwelt. Seit Niki Moser das Weingut „Sepp Moser“ im Jahr 2000 übernommen hat, weht hier ein weltoffener, frischer Wind: Das Weingut ist inzwischen ein Demeter-zertifizierter Vorzeigebetrieb – und Mitglied in der italienisch-internationalen Naturwein-Vereinigung „Vinnatur“.

Das Weingut ist für einen österreichischen biodynamischen Berieb von beachtlicher Größe: 51 Hektar Rebfläche befinden sich im Eigenbesitz – 24 Hektar davon sind in Rohrendorf im Kremstal, 27 Hektar im burgenländischen Apetlon. Durch diese Eigenheit, über Rebflächen in einem klassischen Weißweingebiet und einer dezidierten Rotweingegend zu verfügen, und durch eine überzeugende Weinguts-Philosophie vermag es Niki Moser, sowohl großartige Weißweine als auch beeindruckende Rotweine zu vinifizieren.

Neben dem biodynamischen Wirtschaften im Weingarten überzeugt das Weingut durch eine konsequente, im besten Sinne traditionelle Kellerarbeit: Die Weine vergären spontan und ohne Kühlung. Die Weißweine werden im Edelstahl bzw. im großen Holz ausgebaut; die Rotweine kommen ins große Holzfass bzw. in ausschließlich gebrauchte Barriques. Nach einem behutsamen Ausbau werden die Weine ausschließlich mit Bentonit geschönt und erst beim Füllen dezent geschwefelt.

Die Rebsortenvielfalt ist groß: Im Kremstal stehen neben den Klassikern Grüner Veltliner und Riesling auch Chardonnay, Sauvignon Blanc und Pinot Noir. In Apetlon wurzeln Muskat Ottonel, Pinot Blanc, Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot. Neben dem Sortenspiegel beeindruckt aber auch die Anzahl der Top-Lagen: so besitzt das Weingut etwa im Kremstal über die „Ersten Lagen“ Gebling, Breiter Rain und Schnabl.

Die Kombination aus akribischem, nachhaltigem Arbeiten im Weingarten, behutsamer Kellerarbeit und besten Lagen ist verantwortlich für Weine, die allesamt dicht, strukturiert und mineralisch sind.

Mit der Linie „Minimal“ geht Niki Moser einen Schritt weiter in Richtung kompromisslosem Naturwein: Eine Selektion bester Zweigelt-Trauben bzw. Grüner Veltliner aus der „Ersten Lage“ Schnabel werden spontan vergoren, im gebrauchten kleinen Holzfass ausgebaut und weder geschönt noch gefiltert, geschweige denn geschwefelt. Die Weine sind kraftvoll, strukturiert, komplex und langlebig!

WEINE

SEPP Grüner Veltliner
Grüner Veltliner Schnabel Erste Lage
Grüner Veltliner Gebling Erste Lage
Grüner Veltliner Breiter Rain Erste Lage
Riesling von den Terrassen
Riesling Gebling Erste Lage
Muskat Ottonel
Grüner Veltliner von den Terrassen
Sauvignon Blanc von den Terrassen
Chardonnay Gebling
Pinot Blanc
Minimal Grüner Veltliner
Wildlife Zweigelt
Zweigelt Hedwighof
Zweigelt Reserve
SEPP Zweigelt
Merlot
Cabernet Sauvignon Reserve
Minimal Zweigelt